Pressemeldung von Autorin Sabine Beuke:

 

http://www.pr-presse.de/news/kopfschmerzen/36667

 

Acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen Kopfschmerzen

 

Es klopft, hämmert und pocht im Kopf, viele Betroffene sind fast jeden zweiten Tag mit diesen quälenden Symptomen belastet. Sie bedürfen dann ein hohes Maß an Ruhe und ziehen sich in verdunkelte Räume zurück, zusätzliche werden Schmerzmittel eingenommen. Ursachen von Kopfschmerzen und Migräne können sehr vielfältig sein. Ein dauerhafter Stress kann zu permanente Schlafstörungen führen. Die Gedanken kreisen, wegen beruflicher oder privater Probleme, es entsteht ein psychischer Druck.
Auch ein Mangel an Durchsetzungsvermögen ist für die Betroffenen eine zusätzliche Belastung. Es fehlt ihnen die Kraft „Nein“ zu sagen.
Die alltäglichen oder auch extra Aufgaben werden immer mehr als Last empfunden. Bei einigen Migräne-Patienten wurde festgestellt, dass sie sensibler auf Schmerzen reagieren als andere Menschen. Das ist darauf zurück zuführen, das die im Gehirn ankommende Reize nicht richtig gefiltert werden. Selbst kleine Verspannungen werden registriert. Kopfschmerzgeplagte vermuten in erster Linie, dass muskuläre Probleme dahinter stecken könnten. Allerdings haben Kopfschmerzen nicht mit dem Verschleiß der Wirbelsäule zu tun, meint Dr. Charly Gaul, Leiter des Westdeutschen Kopfschmerzzentrum in Essen. Denn die leidenden Personen sind zwischen 20-40 Jahre alt und nicht im „Verschleißalter“ von 80 Jahren. Nur bei acht Prozent der Kopfschmerzen geht man von körperlichen Ursachen aus, z.B. einen Bandscheibenvorfall oder Gefäßentzündung. Auch eine zu kohlenhydratreiche Ernährung kann Migräne auslösen. Zum Thema: Ernährung und Migräne hat die Autorin, Jutta Schütz ein Buch veröffentlicht „Plötzlich Migräne“, Hilfe mit Low Carb, ISBN: 978-3-83911-616-6

 

Kopfschmerzen

Acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischen
Kopfschmerzen

 

http://www.firmenpresse.de/pressinfo164447.html

 

(firmenpresse) - Es klopft, hämmert und pocht im Kopf, viele Betroffene sind fast jeden zweiten Tag mit diesen quälenden Symptomen belastet. Sie bedürfen dann ein hohes Maß an Ruhe und ziehen sich in verdunkelte Räume zurück, zusätzliche werden Schmerzmittel eingenommen. Ursachen von Kopfschmerzen und Migräne können sehr vielfältig sein. Ein dauerhafter Stress kann zu permanente Schlafstörungen führen. Die Gedanken kreisen, wegen beruflicher oder privater Probleme, es entsteht ein psychischer Druck.
Auch ein Mangel an Durchsetzungsvermögen ist für die Betroffenen eine zusätzliche Belastung. Es fehlt ihnen die Kraft „Nein“ zu sagen.
Die alltäglichen oder auch extra Aufgaben werden immer mehr als Last empfunden. Bei einigen Migräne-Patienten wurde festgestellt, dass sie sensibler auf Schmerzen reagieren als andere Menschen.
Das ist darauf zurück zuführen, das die im Gehirn ankommende
Reize nicht richtig gefiltert werden. Selbst kleine Verspannungen werden registriert. Kopfschmerzgeplagte vermuten in erster Linie, dass muskuläre Probleme dahinter stecken könnten. Allerdings haben Kopfschmerzen nicht mit dem Verschleiß der Wirbelsäule zu tun, meint Dr. Charly Gaul, Leiter des Westdeutschen Kopfschmerzzentrum in Essen. Denn die leidenden Personen sind zwischen 20-40 Jahre alt und nicht im „Verschleißalter“ von 80 Jahren. Nur bei acht Prozent der Kopfschmerzen geht man von körperlichen Ursachen aus, z.B. einen Bandscheibenvorfall oder Gefäßentzündung. Auch eine zu kohlenhydratreiche Ernährung kann Migräne auslösen. Zum Thema: Ernährung und Migräne hat die Autorin, Jutta Schütz ein Buch veröffentlicht „Plötzlich Migräne“, Hilfe mit Low Carb, ISBN: 978-3-83911-616-6
PresseMitteilung von Sabine Beuke

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Migräne und Darmprobleme?

 

http://www.firmenpresse.de/pressinfo166171.html

 

Wer unter Migräne leidet, den quälen oft auch Magen- und Darmprobleme

(firmenpresse) - Bremen, den 25.02.2010

Wer oft unter Kopfschmerzen leidet, hat auch häufig mit Magen- und
Darmproblemen zu kämpfen. Norwegische Wissenschaftler haben, anhand einer großen Studie, es bestätigt und veröffentlicht. Sie befragten fast 44.000 Menschen schriftlich, welche zusätzlichen Beschwerden neben den Kopfschmerzen auftreten. Sie wollten wissen, ob ein Zusammenhang besteht zwischen den Kopfschmerzen und Magen- und Darmproblemen. Die Studienteilnehmer sollten im Fragebogen ankreuzen, ob sie an Sodbrennen, Übelkeit, Durchfällen oder auch an Verstopfung leiden. Zusätzliche Fragen nach dem Alter, Geschlecht, Medikamenteneinnahme oder Störungen der eigenen Psyche, wie z.B. Panikattacken, Angststörungen oder Depressionen wurden gestellt. Die Forscher waren wenig überrascht darüber, dass viele Teilnehmer oft unter Übelkeit als Begleiterscheinungen klagten. Es ist schon lange bekannt, wer unter Migräne leidet, dass Übelkeit ein Indiz für die Krankheit ist. Allerdings waren die Forscher überrascht, dass auch normale Kopfschmerzpatienten genauso wie Migränepatienten besonders häufig an Sodbrennen und Darmproblemen leiden. Die Wissenschaftler gehen von einer Störung des vegetativen Nervensystems welches das Verdauungssystem reguliert. Außerdem wird weiter vermutet, dass Magenbeschwerden ein Auslöser für Kopfschmerzen sein können, in umgekehrter
Reihenfolge ist das auch möglich. Auch Angstzustände oder Depressionen können zum Ausbruch von wiederholten Kopfschmerzattacken bis hin zur Migräne führen. In den letzten 40 Jahren ist zu beobachten, dass in den Industrieländern ein Anstieg der Migränepatienten zu nimmt. Sicherlich spielt der zunehmende Stress eine große Rolle, aber auch eine „falsche“ Ernährung mit stark kohlenhydratbelasteten Produkten begünstigt Migräne-Anfälle und damit verbundenen Darmproblemen. Viele Migräne-Betroffene erkennen oft einen Zusammenhang zwischen bestimmten Lebensmitteln und dem Auslösen eines Anfalls. Die kohlenhydratarme Ernährung ist bekannt dafür, Sodbrennen, Übelkeit, Durchfälle und viele andere Symptome zu Zivilisationskrankheiten zu stoppen. Zu den Themen: Ernährung, Migräne und Darmprobleme gibt es diverse Selbsthilfebücher von den Autoren Schütz und Beuke. Beide beschäftigen sich mit kohlenhydratarmer Ernährung und deren positiven Auswirkungen auf den Körper. Frau Schütz hat zusätzlich ein Migräne Buch veröffentlicht und beschreibt ausführlich welche möglichen Ursachen hinter dieser Erkrankung stecken. „Plötzlich Migräne“, Hilfe mit Low Carb.